Unser Fürstenberg

wunderschöne Aussicht (zur Ansicht anklicken)      

 

es gibt 14 Stationen bis zur Kapelle dies ist der Kreuzweg, der noch heute von den Gläubigen alljährlich gebetet wird

gleich hinter dem Hügel ist die Kapelle Wall der früheren Oldenburg, heute zur Holzdurchfahrt genutzt. 3 riesige Wälle sind heute die einzigen Zeugen einer stattlichen Burg, in deren Mittelpunkt heute noch die Fürstenbergkapelle steht, die in der Barockzeit ihr heutiges immer einen Spaziergang wert 

 in der Kapelle  ( klick für die Innenansicht) werden immer noch regelmäßig hl. Messen gelesen.

Zur Sage der "Goldenen Wiege"das mußt du lesen!  

 

Herbstsonne es gibt immer was zu entdecken... Die Ruhr-QuelleHier siehst du die Ruhr-Quelle , sie entspringt auf dem Ruhrkopf ca. 100 km von uns- Nähe Kahler Asten.

                    

 

"Richters -Köppken", die 2.Burg!

heutige, letzte Überreste von der Burgruine. Im Volksmund nannte man den Bergvorsprung irgendwann profan "Richters -Köppken", nur weil ein Mann mit einem Richteramt aus Werl Nutzungsrechte im dortigen Gehölz hatte. Dabei ist es bis heute geblieben.

 

heutige Überreste

ein herrlicher Blick übers Ruhrtal1930: ein Versuch, die Zoll und Grenzburg  Vorstenberg     (Richters- Köppken 1290-1344) zu rekonstruieren

zurück zur Ruhr                              weiter zur Sage